Jahreszeitengruppe 2022

 

Ein Jahr ganz bewusst erleben

Im 2022 treffen wir uns in einer Gruppe viermal pro Jahr und erleben so miteinander den Übergang von einer Jahreszeit in die nächste. Beobachtungen in der Natur, aber auch in uns vertiefen unseren Naturzugang und lassen uns Stärke finden in den wiederkehrenden Zyklen für unser Leben und unseren Alltag.

Gemeinsam feiern wir in diesem Kurs die vier Sonnenfeste des Jahreskreises. Dabei machen wir uns den Rhythmus des Lebens mit seinen Übergängen und Veränderungen bewusst, spüren den Kräften der Natur nach und entdecken gemeinsam alte Traditionen.

Das erwartet dich an den Jahrekreistagen:

  • Wir besuchen jedes Mal denselben Ort und können dadurch die Veränderungen der Jahreszeiten wahrnehmen.

  • ​Achtsamkeitsübungen und Meditation im Wald

  • Zeit für dich an deinem persönlichen Naturplatz

  • Mittels eines Naturtagebuchs deine Natureindrücke kreativ-künstlerisch festhalten (zeichnen, fotografieren, schreiben, etc.).

  • Ein auf die Jahreszeit und deren Qualitäten ausgerichtetes Ritual.

  • Singen und gemeinsames Essen am Feuer (vegane Teilete).

  • Die Sommersonnenwende feiern wir drei Tage in wunderschöner Natur und schlafen dabei in Jurten oder unter freiem Himmel.


Die kosmische Ordnung

Seit jeher sind Mond und Sonne wichtige Orientierungspunkte für uns Menschen. Sie rhythmisieren unser Leben, geben uns Halt und binden uns in eine zyklische, kosmische Ordnung ein. Unsere Vorfahren, die diese natürlichen Muster eingehend beobachteten, erkannten, dass sich am Firmament achtmal jährlich eine Veränderung der Beziehung zwischen Sonne und Mond vollzieht. Da ihnen bewusst war, dass Himmel und Erde und der Lauf der Natur eng mit dem Leben der Menschen verwirkt sind, markierten sie diese Momente des Wandels mit den acht Jahreskreisfesten. Dabei orientieren sich die vier Achsenfeste (Wintersonnenwende, Sommersonnenwende sowie Frühlings- und Herbsttagundnachtgleiche) am Stand der Sonne. Die Feste dazischen  orientieren sich hingegen am Stand des Mondes (Imbolc, Beltane, Lugnasad und Samhain).

Tiefes Bewusstsein

Ein bewusstes Feiern dieser Feste unterstützt uns Menschen dabei, das eigene Leben und die uns umgebende Natur tiefer wahrzunehmen, Vergangenes los zu lassen, sich im Hier und Jetzt neu zu orientieren und die Verbundenheit von allem Lebendigem zu spüren. Denn dem Wandel der Jahreszeiten und der Natur sind alle Wesen unterworfen. So spiegelt sich der natürliche Zyklus von Werden und Vergehen auch in einem Menschenleben wieder.


Daten & Infos

In Zusammenarbeit mit David Camnitzer, Ritualfachmann i.A.

Max. 12 Teilnehmer*innen
Ort: Naturpark Gantrisch, erreichbar mit dem ÖV ab Bern
Kosten: 980.- pro Person, inkl. Material, Snacks und veganer Vollverpflegung vom Lagerfeuer am Sonnenwendwochenende.
Exkl. Kosten für An- und Abreise.

Versicherung ist Sache der Teilnehmenden.

Durchführungsdaten:

  • Frühling: Sonntag, 20. März 2022

  • Sommer: Freitag, 24. Juni - Sonntag, 26. Juni 2022

  • Herbst: 18. September 2022

  • Winter: 18. Dezember 2022

Die genauen Uhrzeiten, sowie alle notwendigen Informationen wie Packliste und Anfahrtsplan kommunizieren wir dir vorab.